Zeittafel

W&W Firmengeschichte

1978 – Gründung der W&W Systemberatung GmbH unter dem Namen PRODAT GmbH.

1982 – In Zusammenarbeit mit dem Baden-Württembergischen Omnibusverband und dem Computerhersteller CTM entsteht das Branchenpaket ASBUS.

1987 – Durch das abzusehende Ende der mittleren Datentechnik Beginn einer Neuentwicklung auf Basis der UNIX-Server von Siemens Nixdorf.

1989 – Vorstellung des Moduls turista Mietomnibus auf dem RDA-Workshop in Köln.

1990 – Vorstellung des Moduls turista Reiseveranstaltung.

1992 – Fertigstellung der turista-SINIX-Module (Reiseveranstaltung, Mietomnibus, Reisevermittlung, Dienstplan, Tankdaten und Arbeitszeiterfassung).

1995 – turista erhält einen Anschluss zum Reservierungssystem START, die ersten turista-Anwender gehen “online”.

1997 – Vorstellung der Windows-Produktreihe mit turistaOV als Komplettlösung für Omnibusbetriebe. Präsentation von turistaNet.

1998 – Vorstellung des turista-Releases 3.0 (SINIX), das auf die vielfältigen Veränderungen im Reisemarkt und auf den EURO reagiert.

1999 – Mit dem turista-Release 3.1 (SINIX) werden auch Konzern- und Produktmanager-Verwaltung möglich. turistaRB (Reisebüro) erweitert das Angebot.

2000 – Der Umstieg ins neue Jahrtausend hat geklappt und W&W bietet sowohl unter UNIX als auch im Windows-Umfeld hervorragende Softwarelösungen an.

2001 – Entwicklung der Internetlösungen turistaIB und turistaIP zur Anbindung von Aussenstellen über das Internet. Vorstellung turistaFP-Fuhrparkverwaltung.

2002 – Generationswechsel in der Windows-Plattform von turista. turistaVS6 für Windows-Anwender mit mehr als 25 Arbeitsplätzen im Einsatz.

2003 – W&W wird 25 Jahre alt. Vorstellung der 2. Windows-Generation für den Bereich Reiseveranstaltung und Reisebüro-Backoffice.

2005 – Vorstellung der 2. Windows-Generation für die Bereiche Gruppenreisen und Omnibusverkehr.

2006 – Die Generation II wird komplettiert mit turistaID (INFX-Schnittstelle), turistaIP (Agenturbuchung) und turistaIE (Echtzeitbuchung für Endkunden).

2007 – Erweiterungen an den aktuellen Produkten speziell im Bereich Reiseveranstaltung (Kreuzfahrten) und Gruppenreisen (Kontingentverwaltung).

2008 – W&W wird 30 Jahre alt. Umfassende Erweiterungen (Schnittstellen) an den aktuellen Produkten speziell im Bereich Reisebüro und Omnibusverkehr.

2009 – Ausbau Fahrplanmodul, VDV 452, Dienstplan, Arbeitszeitvorgaben ÖPNV – Lohnschnittstelle, Unterkontingenten pro Reise/Agentur, Objektverwaltung.

2010 – Neue Besteuerungsrichtlinien und Ausbau turistaMD, turistaUD, turistaCC, Elektr. Archivierung, Bestellwesen. Wohlbold jr. tritt der Geschäftsleitung bei.

2011 – Einführung von Regelbesteuerung in turistaVE, turistaID2, turistaRL (Reiseleiterverwaltung), turista-Dokumentenverwaltung.

2012 – Variable Reports, dadurch wird es unseren Kunden möglich, in Eigenregie Anpassungen in den variablen Reports vorzunehmen.

2013 – Die dritte Windows-Generation von turista ist erstmals im Einsatz. Technisch basierend auf .Net und MS-SQL.

2014 – Einführung von SEPA und CAMT. Umzug in unser neues Bürogebäude. Ausbau des Kundensupports.

2015 – Komplette Überarbeitung des Bestellwesens. Zusammenführung der Module turistaVE/turistaGR in ein Programm. Flugleistungen über Flugdatenbank.

2016 – Neuentwicklung der Buchungsmaschine. Verkauf einzelner Leistungen wie Hotel, Flug, Mietwagen, Eintrittskarten über CRS aus externen Quellen.

2017turistaID multiprozessing und multitaskingfähig. Vorbereitung für Service-basierte Architektur.

2018 – Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur “DSGVO”, “IDD” und “PRRL”. TuristaService wird multithreadingfähig.

2019 – Der turistaHUB geht an den Start, damit wurde der Grundstein für eigene Cloud-Services gelegt. Die ersten Json REST-API’s gehen als Prototyp ins Netz.

2020 – Mit turistaHSH ist Homeoffice kein Problem mehr. Arbeiten mit turista ist in Zeiten von Corona jetzt ohne Installation von überall möglich.